Mein Anliegen ist es, durch die Arbeit mit Familien-Rekonstruktionen die Verstrickungen in unserem Leben sichtbar zu machen und Schritte zu Veränderungen und Lösungen zu finden.

Bei Familienaufstellungen stellen Sie mit Hilfe der anderen Seminarteilnehmer, die als Stellvertreter zur Verfügung stehen, Ihr "System" (z.B. Ursprungsfamilie oder Gegenwartsfamilie) räumlich auf.

Das so entstandene Bild wirft ein neues Licht auf Ihr System. Sichtbar werden die Beziehungen untereinander sowie die Verstrickungen innerhalb der Familie, die manchmal bis in mehrere Generationen hinter uns reichen. Einschränkungen in unserem Leben wie psychosomatische Erkrankungen, Suizidgedanken, Ängste, Depressionen oder Zwänge können dadurch verstanden werden.

Teilnehmer gestalten die Aufstellung aktiv mit: Sie entscheiden mit, welche der sichtbar werdenden Problemzusammenhänge für Ihr heutiges Anliegen maßgeblich ist. Zusammen erarbeiten wir neue Lösungswege, die Sie von Ihren "Altlasten" befreien sollen und Sie Ihre Energie für das Wesentliche im Leben einsetzen können.

Teilnehmende Beobachter/innen sind entweder Personen, die die Aufstellungsarbeit erst
kennen lernen möchten, bevor sie eine eigene Aufstellung machen oder aber Kollegen/innen
aus dem therapeutischen und psychosozialen Bereich, die als Stellvertreter mitwirken.

Bei Interesse können Sie ein Vorgespräch mit mir vereinbaren! Dieses ist Voraussetzung für eine Teilnahme an einer Aufstellung.

Termine

noch offen

Die Seminare finden jeweils von 13.00 - ca. 20.00 Uhr statt.

Anmeldeformular

Leitung

Dipl. Psych. Christina Grube

Weiterbildung für Familienaufstellungen bei Gunthard Weber im Wieslocher Institut für systemische Lösungen.

Kosten

Teilnehmer: 70,- Euro
Teilnehmende Beobachter: 35,- Euro

Das Seminar ist akkreditiert 9 Punkten.